Helena

Director Marketing, EMC Deutschland

Januar – ein Jahresauftakt geprägt von Software-Defined Storage und Vorbereitungen für die Berlinale

Eigentlich gehört der Januar zu den ruhigsten Monaten des Jahres. Doch das gilt nicht für die IT-Branche. Bereits zu Beginn des Jahres wurden vom 7. bis 10. Januar auf der CES in Las Vegas einige Tech-Neuigkeiten für den alltäglichen Gebrauch vorgestellt. Ob Tablets, Smartphones oder jede Menge andere Gadgets – auf den meisten neuen Produkten werden umfassend Daten abgespeichert. Die Welt um uns herum ist von Daten geprägt und wir sehen, dass die Datenmenge und -größe über die letzten Jahre rasant gewachsen sind und weiterhin enorm steigen werden. Es wird umso deutlicher, dass wir uns auf dem Weg zur dritten Plattform befinden. Die dritte Plattform vereint Mobile, Social, Cloud und Big-Data-Technologien und wird die Veränderungsgeschwindigkeit in vielen Industrien durch vermehrte Startup-Intensität weiter beschleunigen.

Riesige Datenmengen mit Bravour gespeichert

Für die diesjährige Umsetzung der internationalen Filmfestspiele in Berlin wurde EMC mit der Isilon X-Reihe als Partner ausgewählt. Mehr als 1.000 Filme werden während der zehntägigen Berlinale gezeigt. Mit unserer EMC Isilon X-Serie konnte diese große Menge an Filmdaten zentral gespeichert und für die rund 2.500 Vorführungen digital in die Kinos überspielt werden. Und die 25 Berlinale Kinos mit mehr als 60 Leinwänden können gleichzeitig mit höchster Geschwindigkeit auf den gesamten Filmbestand zugreifen. Dabei stellt EMC mehr als 400 Terabyte Speicherkapazität zur Verfügung und bietet in der Zeit allen Berlinale-Besucher ein erstklassiges Filmerlebnis. Mehr über die Partnerschaft erfahren Sie hier.

Die Reise zur dritten Plattform

Eines der Hauptanliegen bei EMC besteht 2014 darin, unsere Kunden bei der Lösung aktueller Infrastrukturprobleme weiter zu unterstützen und ihnen gleichzeitig den Weg von der zweiten zur dritten Computing-Plattform – und damit zu Cloud, Mobilität, sozialen Netzwerken und Big Data – zu ermöglichen. Um dieses Ziel zu erreichen, führt EMC heute eine neue Version der SRM Suite (Storage Resource Management, Version 3.0) sowie Verbesserungen und Updates der SDS-Plattform ViPR (Software-Defined Storage, Version 1.1) ein. Darüber berichtet Manuvir Das, Vice President of Engineering, Advanced Software Division, EMC, in seinem aktuellen Blogpost auf unserem Pulseblog.

Februar – die RSA Conference in San Francisco steht vor der Tür

Im ersten Halbjahr findet vom 24. bis 28. Februar die RSA Conference in San Francisco statt. Und so steht die zweite Hälfte des Februars im Lichte der IT-Sicherheit. Wollen Sie dabei sein? Dann registrieren Sie sich hier.

Informieren Sie sich über Neuigkeiten zu den wichtigsten Entwicklungen aus der Informationstechnologie auf Twitter, YouTube sowie in unserer Facebook und Xing Community.

Ihre Helena Fink