Admin

Drei Fragen an… Holger Bürger, Director Operations, XING AG

Herr Bürger, die XING AG hat sich schon vor Jahren für EMC als Begleiter auf ihrer Reise in die Cloud entschieden. Welche Gründe gab es dafür?

Als führendes Karrierenetzwerk im deutschsprachigen Raum haben wir es mit einem überdurchschnittlichen Datenwachstum zu tun. Bei der Umsetzung unserer Virtualisierungsstrategie hat Skalierbarkeit daher eine enorm hohe Priorität. Und damit meine ich nicht nur die horizontale Skalierbarkeit einzelner Speichersysteme, sondern auch die vertikale Skalierbarkeit innerhalb des Gesamtportfolios eines Herstellers. Nur EMC bot uns seinerzeit eine klare Entwicklungsperspektive mit der Möglichkeit, von einer Plattform auf die nächsthöhere zu migrieren.

Vollzogen haben Sie den Schritt der vertikalen Skalierung durch den Umstieg von EMC VNX auf Symmetrix VMAX 10K. Was hat Ihnen das gebracht?

Unter anderem einen spürbaren Performancesprung. Davon profitieren nicht nur XING-Mitglieder, sondern zum Beispiel auch unserer gut hundertköpfiges Entwicklerteam. Während das Laden einer datenintensiven Testumgebung früher etwa eine Viertelstunde dauerte, ist dieselbe Umgebung heute in rund vier Minuten startbereit. Da wir mit Symmetrix VMAX über eine konsolidierte Speicherplattform für sämtliche IT-Anwendungen verfügen, hat sich das Storage-Management in unserer stark virtualisierten IT-Landschaft signifikant vereinfacht.

Neben Symmetrix VMAX nutzen Sie außerdem EMC Data Domain…

Richtig. Im Zuge der Storage-Modernisierung haben wir auch unsere frühere Backup-to-Disk-to-Tape-Lösung abgelöst. Magnetbänder sind heute überflüssig. Wir können Einzeldateien innerhalb weniger Minuten wiederherstellen und sparen dank der leistungsfähigen Deduplikation von Data Domain zugleich massiv beim Backup-Speicherplatz.